is loading
DE EN

Leon Moss & Lukas Rosen – Friendly Filmer

Lukas Rosen und Leon Moss kommen aus Aachen und haben bereits gemeinsam das Brainhxstle Video rausgebracht. Danach ist Lukas nach Trier gezogen, was die Beiden aber nicht davon abhalten konnte, den Nachfolger "Fancy Footwork" (den es nächste Woche hier zu sehen geben wird) zu filmen. Nun hat es Lukas allerdings studienbedingt nach Krakau verschlagen. Ob das einem weiteren Video im Weg steht? Wir haben nachgefragt.

Friendly Filmer

Wie kam es dazu, dass ihr eure Videos im Duo macht?

Rosen: Das hat sich einfach ergeben. Ich habe noch in Aachen gewohnt und Leon war nichtmal 18, da waren wir voll besoffen im Musikbunker, einem Club in Aachen, als ich zu ihm meinte: "Du hast doch ’ne Kamera, in Aachen geht nichts mehr filmmäßig. Lass doch mal was starten" und er meinte, "Ja, ich hab voll Bock!" Ich dachte, das sei wieder nur so ein besoffenes Laber–Ding, aber irgendwie haben wir uns dann connected.

Ist es manchmal schwierig zu zweit zu schneiden?

Moss: Meistens haben wir ähnliche Vorstellungen. Der Rosen ist ja auch eher der, der alles schneidet. Ich merke dann nur Kleinigkeiten an, die mir noch auffallen und dann ist es auch meistens kein Thema über das man streitet.

Wer ist für die Artwork verantwortlich?

Rosen: Das mache ich alles. Bis auf die 3D Animationen, die im neuesten Video drin waren, die hat ’ne Freundin gemacht, mit der ich jetzt auch das Auslandssemester mache. Aber Plakat und 2D Illustrationen, das ist alles in meinem Kopf entstanden.

Ich finde Animationen und Mukke gehen sehr gut Hand in Hand. Haben eure Kollegen die Songs extra für euch produziert oder habt ihr Tracks ausgewählt?

Rosen: Unterschiedlich. Der AC, der hat ein Riesenarchiv und hat uns eingeladen und vorgespielt. Den anderen beiden Jungs haben wir gesagt, dass wir etwas für ein Skatevideo brauchen. Die skaten auch und konnten deshalb besser aus dem Kopf was für Skaten produzieren.

Vor allem den Song aus deinem Part, den fand ich super. Gibt’s die Musik irgendwo?

Moss: Wir haben eine Bandcamp Seite eingerichtet, mit dem Soundtrack kostenlos zum runterladen.

imm004_3

Rosen & Mosby

Es gibt im Video eine Line, die dauert 1:45 Minuten. Wie seid ihr auf die Idee gekommen so ein Ding da reinzupacken?

Moss: Die Idee ist Tobi und mir gekommen, als wir irgendwann besoffen im Park rumgehangen haben und dann sind wir tatsächlich am nächsten Tag abends losgegangen. Es hat schon ein bißchen gedauert, aber eher den Anfang und den Flow zu finden. Danach ging es ziemlich schnell.

Rosen: Ich hatte voll Angst, dass Leute die voll ätzend finden. [lacht] Weil er ja auch ’ne Weile pusht und eigentlich nichts passiert.

Es gibt bestimmt Leute, die das nicht mögen, aber ich fand die super. Das hat mich an Kien „Donger“ Lieu erinnert. Der ist auch immer mega lange Lines gefahren.

Rosen: Kenn ich gar nicht, musste mir mal schicken. [lacht]

Moss: Ricky Oyola hat mal in Epicly Later’d erzählt, dass er so eine lange Line zwischen Lovepark und ’nem anderen Spot filmen wollte, durch die ganze Stadt. So sind wir drauf gekommen, es war aber eher eine spontane Idee.

"Beim ersten Mal ist er unten einfach hingefallen, weil er so fertig war von der Line. Das war auch so anstrengend zu filmen. Zwei Minuten auf einem Bein in der Hocke…"

Und der Kollege am Ende bei der Treppe hat die freigehalten und es dann fast selber verpeilt, oder wie?

Moss: Auf dem Weg standen mehrere Posten, die den Weg freigehalten haben. Der Jonas Baca hat währenddessen ein paar Bier getrunken ist vor der Treppe beim Pushen hingefallen und lag einfach komplett random quer im Weg. [lacht]

Wieviele Posten hattet ihr?

Moss: Vier Leute oder so, die haben gecheckt, dass wenn der Tobi kommt, keine Leute da sitzen. Das große Problem war der Spot am Ende, weil es einfach der Mega–Bust ist. Da hast du maximal drei Versuche, dann springen die vom Restaurant raus.

Hat er die Treppe im Ersten gemacht?

Moss: Ne! Beim zweiten Mal. [lacht] Beim ersten Mal ist er unten einfach hingefallen, weil er so fertig war von der Line. Das war auch so anstrengend zu filmen. Zwei Minuten auf einem Bein in der Hocke… Ich musste da nach einiger Zeit sogar die Beine wechseln, weil mein Bein so am Krampfen war – war schon ein Akt.

Leon Moss
Foto: Robert Christ

Die Basilika in Trier ist prominent im Video vertreten. Ich fand immer, dafür wie vielfältig der Spot ist, ist er irgendwie unterrepräsentiert, oder?

Rosen: Krass dass du das sagst, ich hab das genau anders wahrgenommen. Der Spot war schon in Willow Almost Clips und so, der hat schon einiges gesehen und sogar Leute aus Amiland kennen den. Für so ein Kaff wie Trier ist der schon krass bekannt. Der Spot ist eigentlich auch super klein, recht komprimiert.

Da kann man aber schon ein paar Stunden Spaß haben, oder?

Rosen: Ja klar, hammer Spot. Sonst hätten wir da ja nicht so viel gefilmt. Man kennt nur die Sechser von Willow und die Dreierledge. Aber da gibt es noch viel mehr und das sieht man ja auch im Video – es hatte auch keiner die Eier die Sechser zu springen und dann mussten wir uns ja was anderes suchen. [lacht]

Vor allem Simon Weißer geht richtig ab. Ist das der Bruder von Paul Weißer?

Rosen: Ne, aber ein guter Homie und die kommen auch beide aus Freiburg und sind super gut befreundet. Ich dachte auch erst, die wären verwandt.

"Der einzige HD Look, den ich geil finde, ist der mit dieser HVX. Aber das kostet erstmal 10.000 Euro und dann musst du mit so einem Riesending rumlaufen"

Ich habe von Simon vorher nicht wirklich viel gehört, aber der liefert ordentlich ab. Könnt ihr zu dem was erzählen?

Rosen: Ich habe Simon kennengelernt, als ich nach Trier gezogen bin. Der wohnt auch seit ein paar Jahren da und wir haben uns direkt verstanden. Wir sind beide auf dem gleichem Level und ich habe mich immer gewundert, warum so wenig von dem zu sehen ist. Der ist einfach ’ne faule Socke und hatte keinen Filmer bevor ich da war. Er macht dann die Tricks für sich. Der könnte noch viel mehr loslegen als im Videopart. Er braucht das aber irgendwie nicht. Wenn du dann mal ’ne Kamera hinhältst, dann hast du aber auch drei Lines und drei Tricks innerhalb von zwei Stunden.

Moss: Der hat in unserem ersten Video ja auch ein paar Tricks im Friends Part und das war alles mal eben an der Basi in einer halben Stunde oder so. Frontside Boardslide 270 Bigspin in ein paar Versuchen, einfach mal so.

Abgesehen von Trier seid ihr ja in NRW sprich Aachen beheimatet. Ich hab das Gefühl, dass aus NRW und vor allem aus dem Pott gerade ziemlich viel kommt. Habt ihr eine Erklärung warum?

Rosen: Weil so viele Städte aneinander liegen, das ist praktisch wie eine zehn Millionen Stadt. Du gehst von einer Stadt in die andere. Ich wundere mich eher warum es nicht, wie früher, schon länger so krass war. Aber eine Zeit lang, da habe ich mich auch mit Mosby drüber unterhalten, kamen halt so Schönlings–Montagen, aber der Pott ist dreckig.

Was sind denn Schönlings–Montagen?

Rosen: Rot–Goldener Weißabgleich, epische Aufnahme am QVC und haste nicht gesehen. Der Pott ist eigentlich hässlich und das ist auch das, was die Europe–Jungs widerspiegeln. Das ist authentischer als so ein billiger Look.

Lukas Rosen

Deswegen auch alle mit VX unterwegs?

Rosen: VX muss ja nichtmal. Die Montagen, an die ich eben gedacht habe waren auch alle VX, weil HD damals noch nicht so krass war. HD kann auch dreckig sein, wenn man sich die Supreme Sachen aus New York anguckt.

Aber ihr habt ganz oldschool DVDs gepresst.

Moss: Das war uns auch wichtig, dass wir das machen und nicht einfach nur ’nen Clip online stellen. Wir wollten, dass es auch die Möglichkeit gibt, es zu besitzen als physische Version.

Was steht jetzt als Nächstes an? Ist das dritte Video geplant?

Moss: Es ist auf jeden Fall schwieriger geworden, weil der Rosen jetzt in Krakau und die Distanz schon größer ist. Wir haben aber gestern angefangen zu überlegen mit ein paar Aachenern ’ne Tour zu machen. Über Berlin nach Krakau und ein bißchen in Polen rumfahren. Das wird dann vielleicht in ein Video verpackt. Ein Problem bei mir ist, dass meine Cam kaputt ist. Ich habe eigentlich sogar zwei VX, die sind aber beide kaputt. Die eine schon länger, die geht einfach nur manchmal an. Die andere ist pünktlich zur Deadline vom Video kaputtgegangen. Ich bin eh gerade verletzt, also schaue ich mal wie ich das repariert bekomme.

Oder doch ein Wechsel auf HD?

Rosen: Auf gar keinen Fall. [lacht]

Moss: Also es gibt schon immer mehr geile HD Sachen, aber das spiegelt unser Ding nicht gerade wieder.

Rosen: Der einzige HD Look, den ich geil finde ist der mit dieser HVX. Aber das kostet erstmal 10.000 Euro und dann musst du mit so einem Riesending rumlaufen, das lohnt sich für mich einfach nicht, da bleibe ich lieber auf SD, denn DSLR oder gar GoPro sieht so billig aus.

Moss: Diesen GoPro Look, der Ton, das Verzerrte…

Rosen: Ey hau mir ab mit der Scheiße, das ist echt das Kaputteste.

Ihr könnt euch ja ne GoPro mit VX Handle holen.

Moss: Ja, das ist geil. [lacht]

Mehr von Leon und Lukas gibt es auf instagram unter @brainhxstle

Leon Moss

Werbung
Werbung
Werbung