is loading

A weekend with the Heckmecks

Die Fotografin Laura Kaczmarek ist seit einiger Zeit bei Girls Are Awesome involviert und setzt gemeinsame Projekte um, meist zusammen mit ihrer Heckmecks Crew. Die Mädels sind im Pott beheimatet und bekamen eines schönen Sommertages besuch von Torsten Frank, der seinerseits eine Crew im Schlepptau hatte, um ein Sommerwochenende in Essen zu verbringen. Wir haben mit Laura über den Clip und ihre Crew gesprochen.

Hey Laura, kannst du ein bisschen was über den Clip erzählen?

Das war gerade die Phase, in der ich das Buch mit Adidas gemacht habe. Dann meinte Torsten (Frank): „Hast du nicht Bock dass ich mit ein paar Leuten in den Pott komme?“ Daraufhin haben die sich hier in Essen ein Airbnb gemietet und da ein Wochenende verbracht.

"Ich kannte das von früher gar nicht, weil ich immer nur mit den Jungs unterwegs war und plötzlich hatte ich so viele Mädels um mich rum"

Im Clip ist ja die Heckmecks Crew zu sehen, kannst du die etwas genauer vorstellen?

Vor drei oder vier Jahren waren wir Mädels halt immer wieder skaten. . Irgendwie hatten dann alle Bock auf eine Crew oder Gang. Wir sagen halt super oft: „Mach mal keinen Heckmeck“. Das hat dann voll gut gepasst, weil dieser Satz wirklich immer gefallen ist.

Du meintest ja, früher wärst du mit den Jungs abgehangen und jetzt hast du quasi eine eigene Crew. Wie hat sich das für dich verändert, nachdem endlich auch mehr Mädels in Skateboarding aktiv sind?

Wie gesagt ich kannte das halt früher gar nicht. Das kam wirklich von einen auf den anderen Tag. Das ist auch gleich ein ganz anderes Gefühl immer mit den Mädels abzuhängen, obwohl ich natürlich auch gerne mit den Jungs abhänge. Mit den Mädels ist man natürlich mehr auf einem Level aber pusht sich trotzdem gut. Die Connection zwischen den Crews ist riesig. Es gibt ja gefühlt in jedem Land eine Girls Crew. Man kennt sich durch Social Media, supported sich, trifft sich und skatet miteinander.

Ich hab gesehen ihr wart in Tel Aviv und habt da auch eine Mädels Crew getroffen.

Genau, ich hab auch niemals damit gerechnet, dass wir in Israel eine Girls Crew treffen. Ich dachte nicht dass Skateboarding dort so groß ist. Das war mega cool.

Man hat das Gefühl, dass du seit die Crew sich gefunden hat, wieder öfter skaten bist. Oder ist das nur eine verzerrte Außenwahrnehmung?

Ich glaube das ist die Außenwahrnehmung. Also ich kann nicht mehr so oft skaten gehen wie früher. Ich bin mittlerweile auch 29 Jahre und deshalb funktioniert das alles nicht mehr so. Man hat halt auch nie richtig Zeit, aber ich versuche schon so oft es geht skaten zu gehen. Im Winter schaffe ich es vielleicht einmal im Monat und im Sommer einmal die Woche. Ich hatte auch eine Phase, in der ich mich auf die Fotografie fokussiert habe. Wenn ich zum Beispiel weiß, dass ich nächste Woche einen guten Auftrag habe, kann ich nicht skaten gehen weil ich dann immer Angst habe, dass ich auf die Hand falle oder dass mit irgendwas passiert.

Ihr seid durch Girls Are Awesome aber schon auch viel auf Skatetrips gegangen, oder?

Ja, wir waren eben in Tel Aviv, in der Schweiz, in Österreich und viel in Berlin unterwegs.

Kannst du nochmal kurz erklären was Girls Are Awesome ist?

Ich würde sagen das ist eine Community die sich auf nicht ganz so bekannte Künstler fokussiert und versucht Girls zu supporten.

Was steht bei den Heckmecks und Girls Are Awesome 2019 an?

Ich hab jetzt demnächst ein Treffen mit den Girls Are Awesome Leuten und dann werden wir besprechen, was noch so gemacht wird. Wir Heckmecks sind jetzt auch nicht so, dass wir uns ständig als Heckmecks zeigen, sondern sind halt einfach zusammen. Wir machen das, was wir am liebsten machen: skaten, reisen und zusammen eine gute Zeit haben.

Werbung
Werbung
Werbung