is loading

“Gizmo” Videopremiere

Um das legendäre The Clash Album noch ein weiteres Mal über zu strapazieren: London was wieder mal calling und zwar wegen (Achtung, direkt die nächste Referenz): Gizmo. Kennt noch jemand Gremlins? Gizmo war allerdings nicht nur der Name des flauschigen Wollknäuels, das bei Berührung mit Wasser haufenweise kleine Monster gebiert, sondern auch Elissa Steamers Spitzname als Kind. Nun wurde ein anderer Streifen danach benannt. Das erste Nike Skatevideo ausschließlich mit weiblichen Teamfahrerinnen. Nur Jason Hernandez als Editor hinter dem Projekt brachte ein wenig Y-Chromosom ein. Am Donnerstag stand die Premiere an.

Ort des Geschehens war ein vormaliges Rooftop-Parkdeck das mittlerweile mit allerlei Spielereien ausgestattet wurde. Ein bisschen wie Kindergeburtstag, nur für Erwachsene. Curling, Baseball, Minigolf – sogar ein Virtual Reality Kickerkasten waren geboten. Es herrschte beste Laune und die am Video beiligten Mädels, namentlich Lacey Baker, Leticia Bufoni, Sarah Meurle, Josie Millard, Nicole Hause, Aori Nishimura, Hayley Wilson und Rayssa Leal, die gerade in der Stadt befindlichen Street League Fahrer, sowie die eingeladene Gästelisten-Prominenz hatten eine grandiose Zeit. Vor allem nachdem es nach dem Rooftop noch per Karaoke-Bus zurück ins Hotel ging.

Wer die Premiere verpasst hat, der kann sich das Video in zahlreichen Shoppremieren in einem Skateshop seiner Wahl ansehen oder auf den 28. Mai warten, dann geht Gizmo online.

Werbung
Werbung
Werbung